15 Uhr, 06. August 2017

Hubertus Bock - Bild 01Ausstellung von Hubertus Bock (Erfurt) auf Schloss BeichlingenHubertus Bock - Kreuzweg ins Licht

 

Durch-Kreuztes Licht: Hubertus Bock

Der 1953 in Weimar geborene und derzeit in Rhoda bei Erfurt lebende Hubertus Bock ist in seiner Freizeit vielseitig künstlerisch tätig.

Neben Bildern und Holzschnitzarbeiten experimentiert er auch gerne mit unterschiedlichen Kombinationen von Darstellungsweisen und Materialen. So entstand 2010 etwa sein „Kreuzweg ins Licht“ als eine Verbindung von Kupferdraht und Ölbildern, der in eindrücklicher Weise neue Perspektiven auf die vertrauten Stationen der 2017 Bock 08 06 3Passion Jesu Christi gewährt.

Spirituelle Themen aus der christlichen Glaubenstradition nehmen einen wichtigen Teil innerhalb seines Schaffens ein. Immer wieder variiert er den unauflöslichen Zusammenhang von Licht und Schatten, der in der Realität des2017 Bock 08 06 6 Kreuzes anschauliche Gestalt gewinnt. Dem Betrachter erschließen sich diese Bilder deshalb als „Durch-Kreuztes Licht“ und laden dazu ein, die eigene Lebenswirklichkeit mit all ihren Licht- und Schattenseiten zu reflektieren.

Daneben zeigt sich die Vielseitigkeit des Künstlers aber auch in anderen thematischen Motiven. So werden in der Ausstellung außerdem Landschafts- und Naturbilder zu sehen sein.

2017 Bock 08 06 5Zur Vernissage waren sehr viele Interessierte erschienen. Musikalisch wurde die Eröffnung durch die wunderbar-nachdenkliche Gitarrenmusik, vorgetragen von Dietrich Oettler, umrahmt.  

 

 

Anfahrt und Kontakt

Eingebettet in eine abwechslungsreiche, bewaldete Hügellandschaft am nordöstlichen Rand des Thüringer Beckens hat sich mit Schloss Beichlingen ein imposantes und vielseitiges Baudenkmal über Jahrhunderte erhalten.

weiterlesen

Restaurant Schloss Beichlingen lädt die Gäste am 28. und 29. März zum Osternbüfett ein.